fribourg region

[trigami-review]

wenn einer eine reise tut, dann kann er was erzählen…

am ersten dezember-wochenende 2010 war ich von fribourg region zu einem blogger-trip eingeladen.

zwei tage sind natürlich viel zu kurz um eine ganze region kennenzulernen. deshalb hatten wir ein ambitioniertes programm vor uns. wenn ich von wir rede, dann meine ich ein kleines – aber feines – grüppchen von bloggern aus deutschland, österreich und der schweiz plus unsere reiseleiterin von fribourg region.

hier das interessante programm in einer übersicht:

  • stadtgolf
  • saint-nicolas (sankt nikolaus-umzug)
  • la maison du gruyère (schaukäserei)
  • château de gruyères
  • maison cailler (schokoladenfabrik)

zurückgekommen bin ich mit einer handvoll von wunderbaren eindrücken und ganz vielen videoclips.

nun werde ich euch am besten zu den einzelnen punkten etwas erzählen und das ganze mit kurzen videos untermalen.

viel vergnügen.

stadtgolf
da es anfang dezember bereits kräftig geschneit hat, konnten wir das stadtgolf nur antesten. der golfparcours mit 9 oder 18 löchern führt durch die historische altstadt von fribourg. mit einer erfrischenden mischung aus sport und spiel ist das stadtgolf dazu geeignet fribourg auf spielerische art kennenzulernen. trotz schnee hat es spass gemacht.

saint-nicolas
sankt nikolaus – oder eben: saint-nicolas – ist der schutzpatron von stadt und kanton fribourg und wird am 1. wochenende im dezember im ganzen kanton fribourg gefeiert.

in fribourg selbst, zieht der saint-nicolas am samstagabend auf dem rücken eines esels, begleitet von seinen schmutzlis, durch die strassen und verteilt lebkuchen an die vielen kinder die den weg säumen. die tradition will es, dass der saint-nicolas am ende des umzuges eine ansprache hält und die ereignisse des vergangenen jahres kritisch beleuchtet.

hier das video zu stadtgolf und saint-nicolas…

la maison du gruyère
wer nicht weiss wie käse hergestellt wird, der ist im la maison de gruyère am richtigen ort. in der schaukäserei wird die herstellung der lokalen käsesorte le gruyère aoc – oder: greyerzer – auf anschauliche art und weise vorgestellt. wenn man den richtigen augenblick erwischt, kann man in der schaukäserei sogar sehen, wie frische käselaibe hergestellt werden.

hier das video zur schaukäserei…

château de gruyères
höhepunkt des wochenendes war der ausflug in das mittelalterliche städtchen gruyères mit dem chàteau de gruyères, seines zeichens das am zweitmeisten besuchte château in der schweiz. dies kommt nicht von ungefähr, beherbergt das schloss doch eine einzigartige historische sammlung, welche den besucher durch die vergangenen jahrhunderte führt.

am besten verschafft man sich vor einem rundgang durch das schloss mit der multimedia-schau "gruyères" einen überblick über die geschichte der region.

das pittoreske städtchen gruyères, welches sich hinter massiven befestigungsmauern versteckt, lädt ein zum verweilen. mit dem fantastischen hr giger museum, kunstgalerien und dem tibet museum gibt es im kleinen stätdchen – neben dem eigentlichen château – viel interessantes anzuschauen.

hier das video zu gruyères…

maison cailler
schon auf dem weg zum maison cailler macht man mit dem unverkennbaren, bittersüssen duft von kakao bekanntschaft. die cailler-show "il était une fois" führt durch 9 säle – und ebensoviele szenen – um uns die geschichte von schokolade im allgemeinen und cailler im besonderen näher zu bringen.

hier das video zum maison cailler…

so, nun habe ich euch hoffentlich so richtig gluschtig auf eine reise ins gebiet rund um fribourg gemacht.

ich persönlich werde ganz sicher noch einmal das städtchen gruyères besuchen. es gibt dort noch vieles zu entdecken. 🙂

jetzt zur ferienregion…